Grün ist die Hoffnung

Der Frühling ist schon in den Startlöchern und damit wächst die Hoffnung auf bessere Zeiten. Da ist die Farbe Grün repräsentativ für diese Empfindungen. Das wunderbare ist die breite Farbpalette des Tons, so dass wirklich jede Frau ein Stück davon im Kleiderschrank haben sollte, damit Sie es mal zur Schau tragen können. Da gibt es Schilfgrün, Grasgrün oder Waldgrün, dazu kommen gerne noch Olivefarben sowie Militarytöne ins modische Angebot. In diesem Jahr werden die Grüntönen eher mit dezenten Farben kombiniert und nicht, wie in vielen vergangenen Saisons mit Knallfarben. Unterschiedliche Flairs charakterisieren ebenso die grüne Mode. Sie kann eine sportliche, romantische oder elegante Aussage haben. Vor allem ist die Interpretation in diesem Frühjahr ausgesprochen modern. Irgendwie ändern sich die Styles, so dass das Auge alle Jahre wieder neue Grünvarianten geboten bekommt.


Abstrahierte Romantik kennzeichnet dieses verspielte Kleid von Luisa Cerano. Statt der aktuellen Flipflops kann man zum Citywalk auch Sneaker kombinieren.


















Gerade jetzt in der Übergangszeit finde ich Westen, und dies in der tollen Farbe Grasgrün von Rich&Royal, super praktisch.Dazu eine gestreifte Bluse, Rich&Royal, einen klassichen weißen Rock und nun, wenn keine Strümpfe mehr getragen werden müssen, tolle Wildlederstiefel von Peter Hahn. Die coole Sonnenbrille ist von Silhouette, die Tasche in Grün von AGL. Rechts die Tasche von Birkenstock wäre eine sportliche Alternative.


Hoffnungsvoll die Bars erobern im grünen Anzug - auch ein Ausblick auf eines unseren nächsten Themen.- das wünschen sich doch viele Frauen wieder einmal. Klassisch wirken die Gitterkaros des dunkelgrünen Modells während die grasgrüne Bluse den Pfiff verleiht. Von Marc Cain.





Kontraste: Es kann ja bekanntlich nochmal kalt werden, trotzdem riecht der warme Mantel in Grün mit Blättern von Jil Sander, nach Frühling. Rechts das Outfit ist dann schon für wärmere Gefilde. Der tolle mit abstraktem Plisseemustern versehene lange weite Rock in smaragdgrün von Madeleine versprüht ein frisches Flair. Schick dazu das Seidenshirt und die Sandaletten, alles Madeleine. Wenn es kühl wird, ziehe ich einfach die Daunenjacke von Peter Hahn, ebenfalls in Smaragdgrün, an. Passend zu dem Outfit ist die Tasche mit Gittermuster von Abro. Brille von Silhouette.



Auch abends dominiert die Farbe grün. Rasant sexy wirkt dieses Samtkleid von Jil Sander. Super schick würden dazu die Mules von Teka Mika passen.


Wow, what a feeling. Der jungen Dame ist jede Aufmerksamtkeit sicher. Hier zeigen sich ausnahmsweise mal mehrere Knallfarben zum Grün zusammen. Aktuell sind auch Anzüge mit Shorts, wie wir in einem weiteren Thema zeigen werden. Wichtig ist hierbei, dass die Jacken so lang wie die Shorts sein sollten. Von Dolce&Gabbana



Legere Kombinationen mit bevorzugt weiten Hosen in Zitrusgrün-Tönen. Links das sportlichere Modell von Bottega Veneta mit Bundfaltenhose und Kragenhemd, welches asymmetrische Brusttaschen aufweist. Rechts im Stil der Sixties mit leichter Schlaghose und Shirt in dem typischen Pucci-Dessin.

Eine ganz neue Onterpretation eines grünen Outfits zeigt diese Variante. Die Hose mit grünem "Kravattenmuster" ist kult-verdächtig und dazu der quietschgrüne Blazer, ist schon ein Statement. Von Impressionen.



















Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Into the fields

Wild Wild Design

The Lady is a tramp