• MartinaReims

Handbags are the Ladies best friends


Werbung unbeauftragt

Tatsächlich ist der Kult um die Handtaschen bei Frauen fast größer als “for diamants”. Sie ist, was sie zeigt, und dies ist mittlerweile die am Arm oder der Hand baumelnde Handtasche. Der Hype, um Marken und coole Designs, nimmt kein Ende. Darum müssen sich die Firmen immer neue „must have“ einfallen lassen, um neben den traditionellen internationalen Designermarken bestehen zu können. Immer mehr Formen und Farben sowie Materialentwicklungen sind im Angebot. Aber das ist ja auch kein Problem. Schließlich können Frauen nie genug Taschen haben. Es gibt Ladies, die wechseln mindestens jeden Tag, wenn nicht mehrmals am Tag ihr Taschenmodell, um es passend zum Outfit zu stylen. Interessant ist vor allem für Männer und Kinder, was denn alles da drin ist. Handys meistens, aber nicht immer, da diese mittlerweile parallel an einer Kordel getragen werden. Lippenstift und die nötigsten Make-up-Utensilien, je nach Größe des Taschenmodells. Portemonnaie, Schlüssel, Stift, Tempotücher und ein paar Bonbons gehören immer hinein.Style your life stellt Ihnen die schicksten und interessantesten Modelle vor.


In perfekter Harmonie spielt sich dieses stylische Leben ab. Tasche und Schuhe aus einem Guß, der bewundernde Herr mit rahmengenähnetn Schuhen. Und dies in wildromantischer Kulisse. Von Ludwig Reiter.

The Rouges:die rote Farbpalette ist bei Handtaschen in diesem Sommer das must have. Im Uhrzeigersinn: Direkt vier Rotvarianten zeigt Bally. Leuchtens Sommerorange ist Le sac von Escada. Ein IT-Modell ist die Tasche mit Hornkettengriff von Chloé. Chic und praktisch ist die Crossbody von Bally.

Kleine Crossbody-Taschen im Metallic-Optik für das Nötigste sind wieder auf dem Vormarsch. Da muss eben das Nötigste reichen. Von Brunello Cucinelli





Cool wirkt diese cognacfarbene Henkeltasche mit Vorhänge-Verschluss-Lösung und einem interessanten Schultergurt. Durch die Breite passt schon etwas mehr rein. Von Hermès.






















Zu einer erotischen Frau gehört eine erotische Handtasche. Da werden doch Erinnerungen an Sophia Loren oder Gina Lollobrigida wach. Viva L´Italia! Dolce&Gabbana


Interessante Varianten der traditionellen Farben Braun und Schwarz.Links: sieht Klasse aus, aber erstens muss Sie Ordnung halten und zweitens kann man nicht so eben einen Lippenstift reinwerfen. Von Hermès.

Kleine Tasche Mitte: Ein apartes Flechtwerk in Korboptik weist die runde Henkeltasche von Prada auf. Oben links: Runde Tasche mit Stoffzug zur/mit Sicherheit ein witziges Detail. Von Sarta Tuco über Artemest.

Ohne eine runde Tasche geht gar nichts in dieser Saison. Und dazu mit Nieten.Von Bertoni, Berton über Artemest



Immer gute Laune behalten mit keep smiling. Gbt es in mehreren Farben. Von Steffen Schraut.

Immer etwas Besonderes, ganz Spezielles, was garantiert auffällt. Oben links: Sag es durch die Blume mit Tosca Blu, oben rechts: der Leoprint ist bei Tod´s ein Newcomer, zweite Reihe links: immer schön lächeln mit Steffen Schraut, rechts:Toddeln in Flieder sind schon schick, von Laurèl. Dritte Reihe. Da klapperten bei Dolce&Gabbana die Nadeln. Unten: wie ein Fächer zum Winken von Bally.


Ging früher gar nicht und ist heute total hipp: Männer, damals Süießer, mit Taschen, links von Coach, Frauen mit weißen Taschen zu Mäntel, rechts von Bally.

© stadtMAGAZIN KÖLN 2020