• MartinaReims

Wind und Wetter

Aktualisiert: Nov 16

Langsam wirbeln sie heran, die Herbststürme. Auch wenn der November bis dato sehr mild, sonnig und warm war, konnte man an manchen Morgen das typische November-Wetter erkennen. Windig, nebelig mit einem feinen Nieselregen versehen und unangenehm nasskalt. Zwischendurch auch mal plötzlich mit einem gewissen Starkregen. Da sollte man mit einer entsprechenden Kleidung ausgerüstet sein. Da bieten sich nun zwei Lager an: die alten traditionellen Materialien wie Loden, Filz oder das wenig atmungsaktive Gummi. Zum anderen gibt es die unterschiedlichsten Stoffentwicklungen von Mikrofasern, die nicht nur gegen Wind und Regen schützen, sondern auch atmungsaktiv sind. Ganz avanced sind Kombinationen von beiden, zum Beispiel außen Filz und innen Neopren. Wichtig ist natürlich ein ordentliches Schuhwerk sowie eine gute Kopfbedeckung oder ein guter Schirm.

Gut gerüstet gegen den Wind ist die Dame mit diesem Wollmantel, der in den notwendigen Partien wattiert ist. Die modernisierten Moonboots sind viel leichter als früher und halten die Füße warm. Der Filzhut ist imprägniert. Outfit von Bogner

Diese Stiefel haben einen Gummischuh und einen Schaft aus einer Art Gore-Tex. Damit fällt das Gehen leichter. Ausserdem hat der Stiefel eine rutschfeste Profilsohle. Das Rautenmuster verleiht darüber hinaus einen modischen Aspekt. Des Weiteren sind sie gefüttert. Ein Garant gegen kalte Füße. Eine schicke Strickmütze im aktuellen Norwegerdesign runden das Outfit ab. Von Giesswein


Die Klassiker der Regensaison: der gute Friesennerz ist mittlerweile in vielen Farben aufgelegt. Durch diverse Luftlöcher ist das Schwitzen unter diesen "Regenhäuten" nun deutlich vermindert. Oben von Tretorn. Unten: wer nicht so gerne Stiefel trägt, ist mit diesem Gummiboot bestens bedient. Von Giesswein



Da kommt Freude auf: Wetterfeste Mode kann auch fröhlich wirken. Aus dem Iglu entsprungen wirkt links der Eskimo-Boot mit Stickereien von Mou. Rechts die voluminöse Weste, in der Hals und Kopf bestimmt warm bleiben. Von Canadian Classics.



Drei Stilrichtungen: links, damit Sie auf der Landpartie schön trocken bleiben, von Baum&Pferdgarten ; Shoppingtour in der City mit schickem Pünktchenschirm in Lila von Regenschirm-Profi, rechts a walk on a side mit einem aktuellen Parka von Baur.


Mit Rot gegen Schlechtwetter-Laune: links die imprägnierten Boots von Mou, rechts der Bike-Cape von Canadagoose.

Euroschirm

© stadtMAGAZIN KÖLN 2020