Im Januar 2020 eröffnen die PASSAGEN zum 31. Mal die internationale Designsaison. Die Shows internationaler Designer und Hersteller locken die Design-Aficionados auf den dicht gestaffelten Parcours durch die Kölner Innenstadt. Zudem zeichnet sich das Programm durch spektakuläre Präsentationen und die Happening-Struktur von Veranstaltungen und Vernissagen aus, und wird durch Ausstellungen in Kulturinstituten und Museen bereichert.

PASSAGEN

Interior Design Week Köln

13. bis 19. Januar 2020

 

Aktuelle Ausgabe:

Dezember 2019 | Januar 2020

  Specialthema dieser Ausgabe

Entspannte Winterzeit

Konzerte, Bücher, Weihnachtsmarktbummel, Geschenktipps, Theater,
Auszeit in Top-Wellness-Chalets
u.v.m.
Titel_6_2019_web.jpg
Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns gerne unter
fon 02236-384 66 90

Media-Berater*in gesucht

Das stadtMAGAZIN bietet seit 30 Jahren als eines der führenden Kölner Printmedien seinen Inserenten das Potenzial für gewinnbringende Werbung. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, für ein kultiviertes und beliebtes Print in Köln zu arbeiten, dann klicken Sie in der Menüleiste auf den Button

Vakante Stelle für weitere Informationen.

Liebe Leserinnen und Leser,
Kennen Sie das? Es ist kurz vor Weihnachten und man hat noch nicht alle Geschenke für seine Liebsten zusammen. Dabei müsste es doch so einfach sein, für Menschen, die einem nahestehen, ein passendes Geschenk zu finden. Aber mitnichten. Nur allzu oft werden Verlegenheitsgeschenke gekauft, die man dann mit einem gewissen Unbehagen „verschenkt”. Dabei ist Schenken im ursprünglichen Sinn ein Akt der Liebe. Der Philosoph Josef Pieper (*4.5.1904 †6.11.1977) prägte den Satz: „Liebe ist das Ur-Geschenk. Alles, was sonst noch unverdient gegeben werden mag, wird erst durch sie zum Geschenk.” Was nutzt also das teuerste Geschenk, wenn es ohne Wertschätzung für den Beschenkten gegeben wird? Echte Geschenke messen sich nicht an ihrem pekuniären Wert, echte Geschenke werden mit Liebe geschenkt. Wenn man sich diesen eigentlichen Sinn des Schenkens verinnerlicht, wird es plötzlich ganz einfach. Man muss nur hinsehen und zuhören. Denn oft verraten kleine Gesten oder Äußerungen, womit man einem lieben Menschen eine echte Freude bereiten kann.
Freude bereiten möchten wir Ihnen auch mit dieser Ausgabe, die wir wieder mit viel Enthusiasmus und Liebe erstellt haben. Der Jahreszeit entsprechend begegnen Ihnen viele Winter- und Weihnachtsthemen – und auch die Liebe kommt nicht zu kurz. In diesem Fall die Nächstenliebe, die viele Menschen aufbringen, um Bedürftigen zu helfen. In unserer Serie Ehrenamt stellen wir Ihnen in dieser Ausgabe Monika Wilke vor, die sich in der Flüchtlingshilfe engagiert. Ein glamouröses Beispiel für Nächstenliebe war der „Abend für Tiere” Ende November in Rodenkirchen, an dem Prominenz und sozial aktive Menschen sich für die Tiertafel e.V. engagiert haben. 
Darüber hinaus bieten wir Ihnen wieder Themen aus allen Lebensbereichen. Ans Herz legen möchte ich Ihnen den Leitartikel unserer Gastautorin Lamya Kaddor, die sich mit dem Thema Meinungsfreiheit in unserem Land befasst.
Ach ja... um beim Thema Schenken zu bleiben, Geschenktipps zu Weihnachten finden Sie in dieser Ausgabe auch. Vielleicht ist ja die eine oder andere Anregung dabei, um mit Liebe schenken zu können.

Ich wünsche Ihnen, auch im Namen meines gesamten Teams, eine wunderschöne Weihnachtszeit, ein friedvolles Fest und ein gesundes und glückliches Neues Jahr.
Herzlichst

 
Ihre
Karola Waldek

- Herausgeberin -

Ruf nach Meinungsfreiheit   

Sind wir ein Volk von Mimosen geworden?  

von Lamya Kaddor

 

 

 

 

Wer heutzutage lästige Kritik loswerden oder Widerspruch unterdrücken will, beschwört die angeblichen Gefahren für die Meinungsfreiheit in Deutschland. Sind wir eigentlich zu einem Volk von Mimosen geworden? 

Der Ruf nach Meinungsfreiheit ist eine Keule im öffentlichen Diskurs geworden, die einen zumeist von rechts trifft. Das Schlagwort verkommt dabei zusehends zur Worthülse.

Charity-Veranstaltungen gibt es in Köln viele, aber mit dem „Abend für Tiere” beschreitet die Agentur Lauffs Event völlig neue Wege – und das mit einem Riesenerfolg. Am 9. November gab sich geballte Prominenz aus TV und Entertainment in der Rheinstation in Rodenkirchen die Ehre, um Tiere aus der zweiten Reihe zu holen. Das festliche geschmückte Lokal von Tom und Charly Steep war bis auf den letzten Platz besetzt. Die Gäste genossen einen stimmungsvollen Abend mit phantastischen Showeinlagen...

Ein Abend für Tiere

Benefizveranstaltung mit Prominenz aus TV und Entertainment in Rodenkirchen

 

© stadtMAGAZIN KÖLN 2020