top of page

On tour

Es ist noch die Zeit der Städtetouren, vorzugsweise jedoch in wärmere Länder und da müssen die Klamotten pflegeleicht und gut kombinierbar sein. Da bieten sich sogenannte Kofferkleider oder Ensembles an, die sich gut austauschen lassen. Von Vorteil sind eigentlich bunte Muster, auf denen man Unreinheiten nicht so gut sieht oder schwarze Teile. Auf meiner Tour durch Südafrika schwörte meine Freundin jedoch auf helle Farben wie Offwhite oder Türkis. Wie viele Wäschetage sie danach hatte, habe ich nicht gefragt.....

Dies nennt sich nun Autokleid, ist quasi knitterfrei, sportlich-schick und bunt gewürfelt. Also, alles, was das Frauenherz begehrt... Von Luisa Cerano


Wie erwähnt, manche schwören auf helle Farben beim City-Travelling auf Ecru bzw. Beige-Töne. Links von Madeleine, rechts von Oui

Auf nach Petra, eigentlich ein Traumziel, zur Zeit eher schwierig. Im rustikalen Jeanslook ist man ganz gut gerüstet für das Abenteuer. Von Molly Bracken


Auf Tour kann auch shopping sein; dabei sind knallige Farben sehr angesagt und da müssen die Klamotten auch nicht ganz so robust sein. Links von Lili Sidonio, rechts von LuLuLina

Auf in die Antike nach Griechenland auf die Akropolis, da muss man ja mit den Göttinnen konkurrieren, also zeigen, was der Koffer so hergibt. Von Ferragamo


Mit dem Auto tourt es sich am einfachsten - Nachhaltigkeit außen vorgelassen. Diese Fraktion ist nach wie vor stark. Da kann frau auch ruhig mal ein elegantes Kleid mitnehmen. Obenlinks von Luisa Cerano. Ich packe immer gerne Daunenjäckchen ein, die sogenannte Übergangsjacke, dieses Mal zu einer Krempelhose, beides Luisa Cerano. Die praktische Tasche ist von Le Tanneur. Der pflegeleichte, todschicke Hosenanzug ist von Brandshop.









Beeindruckend: Dessin und Farbe in Harmonie, das ist ein Auftritt in Hahnentritt. Von Marc Cain. Sehr praktisch ist das rechte Ensemble: MD-3/4/Hose zu langer Strickjacke mit der knalligen Bluse. Von Marc Cain

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Maritime Wellen

Erstes Strahlen

Comments


bottom of page